Herzlich willkommen beim
GETTORFER TURNVEREIN!

Liebe Mitglieder & Freunde des Gettorfer Turnvereins!

Der GTV ist der mitgliederstärkste Sportverein in Gettorf und Umgebung.
Was uns wichtig ist, kann im Leitbild nachgelesen werden.

Viel Spaß beim Sport im GTV!

Bauch spezial  –  Das 30 min - Intensivprogramm zur Kräftigung für Bauch- und Rumpfmuskulatur

Das Training unserer Körpermitte, der Bauch- und Rumpfmuskulatur, ist von besonderer Wichtigkeit.

Diese Muskelpartien sind an jeder körperlichen Bewegung beteiligt … nicht nur beim Sport. Ohne Bauch- und Rumpfmuskulatur könnten wir weder sitzen noch stehen. Unser Körperzentrum ist die Stütze der Wirbelsäule.

Zudem wird eine definierte Körpermitte als eines der äußeren und gern gesehenen Anzeichen für einen gesunden leistungsfähigen Körper betrachtet.

Crunches findest du langweilig?

Bauch spezial bietet dir sehr viel mehr. Wir erlernen und absolvieren vielfältigste Übungen für Bauch- und Rumpfmuskulatur, die individuell auf deinen Trainings- und Leistungsstand angepasst und weiter entwickelt werden. Für abwechslungsreiches Training werden zum Teil Kleingeräte, wie Hanteln und Tubes in das Programm integriert. So erhalten wir eine gesunde, wohlgeformte und stabilisierende Körpermitte und lernen die Muskulatur mit wechselnden Reizen und Übungen gezielt zu entwickeln.

Warum nicht das „Nützliche“ mit dem „Schönen“ verbinden?

Bauch spezial….

  • Das Training der Körpermitte.
  • Es lässt uns nicht nur besser funktionieren.
  • Es lässt uns auch besser aussehen!

Mo. 20 - 20:30 Uhr im KuBiZ / Schulzentrum Gettorf

Infos bei Carina Heinemann, 04346-6020916

Tipp: Bauch spezial liegt in der Mitte von Pilates und Pull’n’Push, kann daher gut kombiniert werden, wenn die persönliche Fitness ausreicht.

GymBo ist ein Ganzkörper-Workout, welches Sarah Timm bereits vor einigen Jahren beim GTV unterrichtet hat.

Die Mischung aus Schlag- & Trittkombinationen beansprucht gerade am Anfang besonders die Koordination. Es ist ein Mix aus Aerobic & Kampfsport-Techniken.

Beim GymBo wird der Körperkontakt vermieden.

Man kann sich aber am Schlagpolster, welches von der Trainerin oft eingesetzt wird, zusätzlich noch richtig auslassen.

Es beansprucht fast jede Muskelgruppe & ist ideal für die Entwicklung von Ausdauer, Kraft & Beweglichkeit.

Di. 19 - 20 Uhr im KuBiZ / Schulzentrum Gettorf

Infos bei Sarah Timm, 0176-70919269

2014 gab es das Gruppen-Langhanteltraining bereits als Vormittagsangebot, was viele Berufstätige nicht wahrnehmen konnten. Daher folgt nun das Angebot als Abendangebot.

PULL’n’PUSH  –  Das schwungvolle Gruppen-Hanteltraining  für (fast) Jedermann

Pull’n’Pushist ein besonders effektives und ganzheitliches Kraft-Ausdauer-Training mit einer Langhantel und kleinen Gewichten. Die einzelnen Übungsabläufe sind leicht erlernbar und werden von einer speziell ausgebildeten Trainerin sorgfältig vermittelt und gemeinsam geübt.

 Ergänzend werden für abwechslungsreiches Training weitere Kleingeräten,  wie Tubes, Balancekissen und Stepps in den Trainingsstunden verwendet. 

Das Pull’n’Push – Hanteltraining wird in der Gruppe nach moderner Musik durchgeführt, weshalb es sich besonderer Beliebtheit erfreut. So macht die sportliche Betätigung Spaß und sogar Sportmuffel lassen sich davon begeistern.

Das Hantelpropgramm spricht mit seinen Übungen in jeder Trainingsstunde den gesamten Körper an. Es werden die großen Muskelgruppen, wie Rücken, Beine, Brust und Bauch, ebenso wie die Kleineren, z.B. Schultern, Bizeps und Trizeps (um nur einige zu nennen J) in jeder Stunde mit zum Teil wechselnden Übungen trainiert.

Das Training ist geschlechterübergreifen ausgerichtet und für Einsteiger des Sports sowie Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet, weil die Intensität des Trainings durch die Auswahl der Gewichte ganz individuell angepasst wird. Einsteiger beginnen das Training mit sehr kleinen Gewichten oder nur mit einer leeren Hantelstange, während erfahrene Sportler mit  auf ihren Leistungsstand angepassten Gewichten die gewünschten Trainingsreize erzielen.

Für das Pull’n’Push- Hanteltraining sollte der/ die Sportbegeisterte ein Alter von 14 Jahren erreicht haben. Eine obere Altersgrenze gibt es nicht. Gerne dürfen sich auch unsere jung und fit gebliebenen älteren Semester von unserem Hantelprogamm angesprochen fühlen und begeistern lassen.

Immer gibt es auch „Sportwillige“, die sich aufgrund verschiedener körperlicher Beschwerden  nicht an das Training mit Gewichten herantrauen.

Habt ihr Rückenprobleme oder die Gelenke machen euch immer mal wieder zu schaffen, der Arzt hat euch aber das Sportmachen nicht ausdrücklich untersagt? Dann kann das regelmäßig ausgeübte Pull’n’Push –Hanteltraining euch helfen die Beschwerden zu verringern und sogar ganz loszuwerden. Wichtig! Vor dem Training dem Übungsleiter körperliche Einschränkungen immer rückmelden, damit dieser individuell auf dich eingehen kann.

Pull’n’Push- Hanteltraining…

Das ist unser neues Fitnessprogramm  für Kraft und Ausdauer, das extrem viel Spaß macht. Neben dem sportlichen Aspekt der allgemeinen Fitness fördert Pull’n’Push- Hanteltraining dein Körperbewusstsein und verbessert deine Körperkontrolle. Du schulst deine Balance und dein Gleichgewicht und verbesserst deine Koordination. Dein Rücken und alle anderen Muskeln werden gestärkt, deine Haltung richtet sich auf und ein paar Pfunde kannst du so auch verlieren ;) .

 Du hast bei diesem Training Spaß und Freude an der körperlichen Betätigung. Das entspannt dein Nervensystem und schafft einen positiven Ausgleich zum Alltag.

Worauf wartest du noch? Auf geht’s zum Pull’n’Push – Hanteltraining bei deinem GTV!

Mo. 20:30 - 21:30 Uhr im KuBiZ / Schulzentrum Gettorf

Infos bei Carina Heinemann, 04346-6020916

ab 29. April 2015 neu beim GTV (nur für Frauen)

Das ideale Ganzkörpertraining

Vom Zeh bis in die Fingerspitze: Orientalischer Tanz hält fit. Die 50 verschiedenen Bewegungen sind ein Ganzkörpertraining auch für Ungeübte – sie kräftigen die Muskulatur und lösen Verspannungen.

Die Finger bewegen sich grazil, das Becken beschreibt kleinste Kreise, und die Schritte sind zart. Von Kopf bis Fuß ein ideales Fitnesstraining. Der ganze Körper kommt in Schwung.

Typisch für den Orientalischen Tanz aber sind die isolierten Bewegungen einzelner Körperpartien, und sie sind ungewohnt: Ein Teil des Körpers bewegt sich, während ein anderer still steht oder sich in einem anderen Rhythmus bewegt. Somit ist der Tanz geeignet für jedermann, von jungen Menschen über Senioren oder Menschen mit Übergewicht bis hin zu Schwangeren. „Der Tanz ist super für die Geburtsvorbereitung oder als Rückbildungsgymnastik“, sagen Spezialisten.

Auch Herz und Kreislauf kommen auf sanfte Weise in Schwung. „Man kommt ganz schön ins Schwitzen“. Vor allem die Muskulatur müsse arbeiten. „Wenn man fünf Minuten an der Schlängelbewegung der Oberarme feilt, hat man bis zum kleinen Finger jeden Muskel trainiert“, formiert Sara Wildemann.

Außerdem muss Spannung in Becken, Po, Oberschenkeln und Bauch aufgebaut werden. Und mal geht es bei einer Bewegung auch auf Zehenspitzen in die Knie. So werden diese Partien gekräftigt. Der Orientalische Tanz trainiert vor allem die kleinen Muskeln und die Tiefenmuskulatur, die die Wirbelsäule stabilisiert.

Oriental Dance eignet sich für alle Frauen jeden Alters und schließt multikulturelle Einflüsse mit ein.

Mi. 17 - 18 Uhr im Saal des GTV, Kirchhofsallee 28, Gettorf

Infos Sara Wildemann, 0176-70740774

Immer samstags von 11:00 bis 12:00 Uhr bietet die lizenzierte BOKWA®-Trainerin Sara Wildemann in der kleinen Halle der Parkschule die Welt des BOWKA® an.

Der neue Fitness-Tanz hilft beim Fett verbrennen!

Es ist ein Workout für Frauen und Männer aller Altersstufen, ohne komplizierte Choreographien. Die Teilnehmer steigen Buchstaben und Zahlen mit ihren Füßen, während sie sich zusammen zur Musik bewegen. Klingt vielleicht komisch, macht aber jede Menge Spaß!

Sa. 11 - 12 Uhr im Parkschule (kleine Halle), Gettorf (Parkplatz Kirchhofsallee)

Infos Sara Wildemann, 0176-70740774

Anmeldungen für den Gettorf-Lauf 2015 sind ab sofort möglich.
Weitere Infos auf der Gettorf-Lauf-Seite oder in der angehängten PDF.

Oder den Link zur Direktanmeldung nutzen.

Viel Spaß und Erfolg!

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2015Flyer3-Bruch-FensterfalzAnsicht.pdf)Flyer[Gettorf-Lauf 2015]3650 KB

Camp 1: für Kinder der Jahrgänge 2009 – 2005 jeweils täglich von 9:30 bis 12:00 Uhr in der Sporthalle der Grundschule in Gettorf
Camp 2: für Kinder der Jahrgänge 2005 - 2001 jeweils täglich von 15:00 bis 17:30 Uhr in der Sporthalle der Grundschule in Gettorf

Die Handballabteilung der HSG Gettorf/Osdorf und des Gettorfer TV bieten auch in diesem Jahr ein Handballcamp an.
Während des Camps werden die Kinder in alters- und leistungsgerechte Gruppen eingeteilt und an das Handballspielen herangeführt. Das Camp richtet sich an alle, die bereits Handball spielen oder es einfach mal ausprobieren wollen. Eine Mitgliedschaft in den Sportvereinen ist nicht erforderlich.
Das Training leiten erfahrene HandballtrainerInnen und BetreuerInnen.
Jeder Teilnehmer erhält ein Camp-Shirt. Obst und Getränke werden kostenfrei zur Verfügung gestellt, außerdem gibt es kleine Überraschungen.
Am Samstag zeigen die „Handballkinder“ ihren Eltern, Geschwistern, Verwandten und Freunden ihr Können. Beginn: 9:30 bis ca.12:00 Uhr.

Sonderbeitrag: 40,00 Euro pro Kind.

Schriftliche Anmeldung an mit dem angehängten Anmeldebogen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Margit Peretzke, Rotdornweg 36, 24214 Gettorf.



Mit sportlichen Grüßen

Margit Peretzke (Tel. 0176/51919444)
Tini Goos (Tel. 0172/7092297)
Mareike Goos      

Anmeldung bis zum 20.05.2015 – wir freuen uns auf Euch!

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Anmeldung_2015.doc)Anmeldebogen[Handballcamp 2015 der HSG Osdorf/Gettorf]32 KB

Zeltlager Adlerhorst – Ich bin dabei!

Im Jahr 2015 ist es das zweite Mal soweit: Der GTV bietet eine Jugendfreizeitfahrt an. Diese findet in den Sommerferien vom 15.08. bis 22.08.2015 statt.
Sie führt uns in die Holsteinische Schweiz nach Plön, in das Jugendzeltlager Adlerhorst. Dort kannst du mit uns eine super Woche verbringen.

Bei vielen Unternehmungen, wie Kanu fahren, Trampolin springen, Stockbrot backen, baden, ... wirst du eine tolle Ferienwoche haben. Wir schlafen in Großraumzelten mit richtigen Betten. Wenn du zwischen 8 und 13 Jahre alt bist, kannst du an dieser Fahrt teilnehmen. Wenn das zutrifft und du mit möchtest, melde dich schnellstens an, da wir nur 40 Plätze zur Verfügung haben.
Die ganze Woche kostet dich mit Vollverpflegung und allen Aktivitäten 230 €.

Wenn du dich anmeldest muss eine Anzahlung von 50 € auf folgendes Konto gezahlt werden.
Empfänger: Gettorfer Turnverein v. 1889 e.V
Kontonummer: 5058300
Bankleitzahl: 21050170
Verwendungszweck: „Name“ und Ferienfahrt 2015
Die Restzahlung muss bis zum 30.06.2015 auf dem gleichen Konto eingegangen sein.

Also schnell anmelden und einen Platz sichern. Solltest du noch Fragen haben kannst du anrufen bei: Anja und Carsten Jöns, Tel. 04346/368338 oder du wendest dich einfach per E-Mail an uns Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Zeltlager.pdf)Info- und Anmeldebogen[Zeltlager 2015]456 KB

Als mitgliederstärkster Verein in Gettorf und Umgebung setzen wir nicht nur auf qualitative und breitgefächerte Sportangebote sondern auch auf Fairness und Gesundheit im Sport. Übermäßiger Alkohol –und Zigarettenkonsum, Medikamentenmissbrauch sowie die Manipulation von Sportereignissen durch Doping sind Aspekte, die im erfolgreichen Sport ein Tabu sind! Deswegen zeigen wir als Verein Flagge und möchten Euch, als Mitglieder dieses Vereins, in den Bann ziehen und gemeinsam Stärke zeigen.

Und so einfach seid Ihr dabei:

  1. www.ift-nord.de/fairundgesund  öffnen
  2. „Mitmachen“ ausfüllen
  3. abschicken

oder Ihr füllt eines der orange-farbenden Flyern aus und werft sie in den Briefkasten des GTV.

Der Gettorfer Turnverein freut sich bei so einer tollen Aktion mitmachen zu können und hofft auf viele Teilnahmen seiner Mitglieder.

125 Jahre Gettorfer TV –
Ein Verein zwischen Tradition und Moderne

gesamte Ausgabe als PDF anzeigen

Es würde den Rahmen sprengen, an dieser Stelle 125 Jahre Gettorfer TV im Detail aufzurollen. Man würde von Sportlern erzählen, die zuerst auf Sägemehl und erst später auf Parkett turnten. Vom Bau des ersten GTV-Sportheims ab 1969 und von der Vorreiterrolle, die die Rollschuhfahrer, die man heute Speedskater nennt, in Gettorf schon immer hatten. Man zählte die Erfolge der Handballer, Faustballer und Leichtathleten auf und würde am Ende doch den einen vergessen und dem anderen nicht gerecht werden. Der Spielmannszug, er dürfte in einer Retrospektive ebenso wenig fehlen wie Marathon-Landesrekordhalter Manfred Tiedje, die Speedskating-Aushängeschilder Christian Domscheit und Simone Kohls, Taekwondo-Jugend-Weltmeister Yannik Schettler, wie das Tanzen, Floorball, Einradfahren oder Karate, aber auch der Erste und Zweite Weltkrieg, in dem Sport teilweise ganz zum Erliegen kam.

Weiterlesen: Bericht über den GTV im "Sportforum" des Landessportverbandes

Kreis Rendsburg-Eckernförde präsentiert als erster Kreis in Schleswig-Holstein Sportentwicklungsplan

Mit dem Fachtag Sport am 26.9.2012 begann der Kreissportverband Rendsburg-Eckernförde e.V. seine Initiativen zur Erstellung eines Sportentwicklungsplanes für den gesamten politischen Kreis Rendsburg-Eckernförde, um seinen Vereinen und Verbänden bei den zukünftigen gesellschaftlichen Veränderungen (u.a. demografischer Wandel, Wandel der Sportnachfrage, Veränderungen im Bildungssystem) eine Orientierungshilfe und damit Handlungshilfen in die Hand zu geben.

Den Zuschlag für die Durchführung einer integrativen Sportentwicklungsplanung erhielt das Institut für Sportwissenschaft der Christian-Albrechts-Universität (kurz: CAU) zu Kiel unter der Federführung von Professor Dr. Jens Flatau.

Am 1.10.2013 begann die Arbeit, deren erste Arbeitsergebnisse zum 30.6.2014 übergeben werden sollten. Durch parallel laufende Befragungsaufträge anderer Institutionen an Vereine und Kommunen gab es Irritationen bei der Beantwortung der Fragebögen, so dass sich die Auswertung etwas verzögerte.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2014-10-06-SEP-Abschlusspräsentation.ppt)Präsentation[Abschlusspräsentation der Sportentwicklungsplanung von Prof. Flatau am 6.10.2014]4009 KB
Diese Datei herunterladen (2014-10-06-SEP-Kurzbericht-Endfassung.doc)Kurzbericht[Kurzbericht der Sportentwicklungsplanung von Prof. Flatau am 6.10.2014]1963 KB
Weiterlesen: Sportentwicklungsplanung auf Kreisebene

GEOlino-UNICEF-Kinderwertemonitor 2014

Am 16. September wurde in Berlin der große GEOlino-UNICEF-Kinderwertemonitor 2014 vorgestellt. In einer repräsentativen Umfrage wurden über 1000 Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren im Rahmen von persönlichen Interviews zu ihren Wertvorstellungen befragt. Dabei zeigte sich, dass Kindern Familie und Freunde am wichtigsten im Leben sind, weit wichtiger als Geld und Besitz. 74 Prozent der Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 14 Jahren finden Familie und 73 Prozent finden Freundschaft „total wichtig“.

Auch Vertrauen und Zuverlässigkeit, Geborgenheit und Ehrlichkeit stehen bei den Kindern hoch im Kurs. Werte wie Bildung, gute Manieren und Toleranz gewinnen bei den Sechs- bis 14-Jährigen an Bedeutung. Ebenfalls zugenommen haben aus der Sicht der Kinder die Bedeutung von Umweltschutz, Mut und die Fähigkeit, sich anderen gegenüber durchzusetzen.
Auch wenn die Engagementbereitschaft in Vereinen im Vergleich zu 2006 leicht abgenommen hat, nimmt die Bedeutung von Vereinen als Wertevermittler für die befragten Kinder dafür deutlich zu. Vereine, Organisationen und Jugendgruppen verzeichnen in diesem Zusammenhang mit einem Plus von 32 %-Punkten den größten Bedeutungszuwachs.
 

Weiterlesen: Sportvereine sind Wertevermittler

Drei Sportvereine für Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder ausgezeichnet

Die Sportjugend Schleswig-Holstein hat heute in Rendsburg drei Sportvereine mit dem diesjährigen Förderpreis „Kein Kind ohne Sport!“ ausgezeichnet: Die Ellerbeker Turnvereinigung (Kiel), der Gettorfer Turnverein (Rendsburg-Eckernförde) und der Turnverein Hassee-Winterbek Kiel wurden für ihr besonderes Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder geehrt.
Neben der Auszeichnung können sich die Vereine über eine zweckgebundene Förderung in Höhe von 2.000 EUR (Ellerbeker TV, Gettorfer TV) bzw. 1.000 EUR (THW Kiel) freuen.
Die Preisträger wurden von einer Jury aus insgesamt 47 Vereinsbewerbungen ermittelt. Die drei Vereine überzeugten die Jury durch ihre herausragenden und erfolgreichen Angebote im Sport für alle Kinder unabhängig von Handicaps und sozialer oder kultureller Herkunft.
Gestiftet wurde der Förderpreis von der Autokraft GmbH und der Firmengruppe Hugo Hamann, Heinr. Hünicke und Jacob Erichsen.

Weiterlesen: GTV erhält Förderpreis "Kein Kind ohne Sport!"