Sonntag, 11. März 2018 um 14:30 Uhr, Vereinsheim

Tagesordnung

1.    Begrüßung

2.    Wahl des Protokollanten

3.    Genehmigung der Tagesordnung

4.    Feststellung der form- und fristgerechten Einberufung

5.    Genehmigung des letzten Protokolls

6.    Aktuelles aus dem Verein

7.    Bericht der Abteilungsleitung und des Abteilungsausschusses

8.    Wahlen

  • Abteilungsleitung:
    • Abteilungsleiter/in
    • weitere Funktionsträger/innen
       
  • Abteilungsausschuss
     
  • Delegierte für Delegiertenversammlungen:
    • Gettorfer TV
    • Floorball Landesverband-SH

9.    Verschiedenes

Floorball (schwedisch/norwegisch: Innebandy, finnisch: Salibandy) ist eine leicht zu erlernende Mannschaftssportart. Floorball wurde in den 1970er Jahren von Schweden, Finnland und der Schweiz gemeinsam entwickelt. Es handelt sich dabei um ein Eishockey ähnliches Spiel, bei dem auch hinter den Toren gespielt werden kann. Am weitesten verbreitet ist die Sportart Floorball in Skandinavien.

Tempo! Teamsport! Dynamik! leicht erlernbar!

Alle diese Eigenschaften machen Floorball zu einer idealen Sportart für alle Jugendlichen und Erwachsenen.

  • Über uns!
    Die Floorball-Sparte wurde im Jahr 2000 gegründet und besteht aktuell aus etwa 90 Mitgliedern in 7 Mannschaften. 6 dieser Mannschaften nehmen im Spielbetrieb des FLV-SH teil und gehen für den GTV erfolgreich auf Punktejagt.
  • Die Kleinfeld-Variante wird mit großen Toren und richtig ausgerüsteten Torhütern auf dem Kleinfeld mit den Abmessungen von 28 × 16 m gespielt. Es wird pro Mannschaft mit drei Feldspielern und einem Torwart gespielt.
     
  • Großfeld
    Die Großfeld-Variante wird ebenso wie die Kleinfeld-Variante mit großen Toren nebst Torhüter auf dem Großfeld mit den Abmessungen von 40 m × 20 m gespielt. Wie im Eishockey spielt ein Team mit fünf Feldspielern und einem Torwart.
     
  • Tore
    Die Tore haben eine Öffnung von 1,60 × 1,15 m. Für den Torhüter existiert ein Torraum mit den Abmessungen von 3,0 × 4,5 m, in dem er frei agieren kann.  In der Mixed- Variante (U11) spielt man jedoch auf Tore mit den Maßen von 0,90 x 0,60 m. Vor dem Tor befindet sich ein 1,90 x 0,60 m großer Torraum, der von keinem Spieler betreten werden darf.

Weitere Infos auf www.floorball.gettorfer-tv.de!

Es ging morgens um 9:00 aus Gettorf los, wir hatten 13 Feldspieler, 2 Torhüter und unsere Trainer Yannik und Steffen mit. Es war eine lange Fahrt, da die Autobahn gut gefüllt war. Das erste Auto kam gerade rechtzeitig Schiedsrichtermeeting an, so dass Alles Notwendige angesprochen werden konnte. Die Mannschaft kam kurz nach diesem Termin in die Halle und machte sich sofort warm. Ein kleiner Klops durfte nicht fehlen, kurz vor Spielbeginn musste noch der Trikotsatz getauscht, obwohl es mit den Schiedsrichtern vorher anders besprochen war. Um 15:00 Uhr startete nun das Spiel.
So nun zum Spiel, im ersten Drittel dauerte es etwas über 10 Minuten bis wir 1:0 schossen. Zuvor wurde erstmal die Spielfläche abgesteckt bzw. taktiert. Jetzt wurde das Tempo deutlich erhöht, vor allem vom WFC, dafür kam unser Konterspiel immer besser ins Rollen. Nach etwas über 15 Minuten fiel 1:1 für den WFC, damit ging es in die Pause und unsere Trainer sprachen mit unser Mannschaft in einem ruhigen sachlichen Ton und gaben ihnen Instruktionen für das 2. Drittel mit.
Nach der 10-minütigen Pause, ging es wieder rund. Der WFC versuchte den Druck noch weiter zu erhöhen und unsere Konter blieben stets gefährlich. Man hat deutlich gesehen dass die  Gastgeber sicherer waren im Passspiel und schon paar Jahre in der 2. Bundesliga aktiv sind. Mit ein bisschen Glück, Geschick und vor allen Dingen mit Kampf hielten wir bis zur 19 Minuten, dann kam das nächste Highlight nämlich 1:2 für uns und so ging es zur zweiten wohlverdienten Pause.
Kurz nach Beendigung der Pause holte der WFC zum Gegenschlag aus und schoss 2:2, da waren gerade 3 Minuten gespielt. Dass unsere Truppe Moral hat, hat sie in Frankfurt bewiesen, sie ließ sich nicht lumpen.  2 Minuten später, war der Ball wieder im Tor des WFC, somit führten wir der GTV wieder mit 2:3. Der WFC wollte es wissen und legte nochmals eine Schippe oben drauf, sie wurden nach 7 1/2 Minuten mit dem 3:3 belohnt. Jetzt kam es zum Fight, jeder wollte den Bigpoint setzen. Nach 15 Minuten und paar Sekunden schaffte der WFC, das was keiner von uns Glauben wollte, nämlich das 4:3. Nach erneutem Anpfiff zu den letzten Minuten fühlte sich der WFC sehr sicher und sie versuchten ihre Cleverness und ihre Erfahrenheit aus zu Spielen.
Nur hatten sie Rechnung ohne den Wirt gemacht, denn jetzt hatten wir der GTV unsere Erfolgsminuten. Im Einzelnen, nach 18:42 machten wir das 4:4, der Jubel war riesengroß. Man merkte der WFC hatte einen Knacks weg, jetzt hieß es noch einmal Nachladen. 8 Sekunden später schoss unser Team, das sensationelle 4:5. Nun war die Sensation sehr nahe, der WFC versuchte  Alles nahm den Torhüter raus, so dass sie mit 6 Feldspielern auf der Platte standen. Aber unser Torwart und das Abwehrbollwerk und hielten dem Druck stand, sondern 2 Sekunden vor Schluss kam noch ein Tor für uns obendrauf, so dass wir das Spiel 4:6 gewannen.
So nun wurde ein wenig mit den mitgereisten Fans gefeiert, gejubelt und geträumt. Am 11.06.2016 um 17:00 erfolgt das 2. Relegationsspiel, bzw. am 12.06.2016 um 12:30 das hoffentlich nicht dritte entscheidende Spiel in Gettorf in der Halle am Schulzentrum.
Wir hoffen, dass wir viele Fans und Zuschauer in der Halle begrüßen können, so dass wir gemeinsam die Mannschaft in die 2. Bundesliga hochjubeln können.

Andreas Liske, Abteilungsleiter

Die GTV-Floorball-Fanschals gibt es für 12 € in der Geschäftsstelle bei Silvia Behrendt.

Die 18-jährige Lea Fischer aus Goosefeld und Spielerin des Gettorfer TV ist in der Floorball-Nationalmannschaft und spielt bei den aktuellen Floorball-Weltmeisterschaften.
Das erste Spiel ging verloren und das zweites Spiel ergab ein Unentschieden. Heute, 7.12.2015, geht's um 14:30 Uhr gegen Tschechien.

Der GTV drückt die Daumen!

Weitere Infos:
sportdeutschland.tv/floorball
floorball.de

zum Vergrößern bitte klicken
EZ, 19.8.2015
 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (FloorballAnhang.pdf)Sponsoring-Aufruf[Floorballabteilung]640 KB

Am letzten Spieltag machte die Spielgemeinschaft Gettorf/Preetz/Schleswig die entscheidenden Punkte um die dritte Meisterschaft in Folge fest. Das erste Spiel gegen TUS Gaarden Kiel ging zwar 7:4 verloren, es war Spiel auf allem Höchsten Niveau. Zur Pause stand 4:1 für die junge Truppe des TUS Gaarden Kiel, nach der Pause kamen wir noch auf ein 6:4 heran, mussten nach einem Ballverlust das 7:4 hin nehmen. Damit war für dieses Spiel endgültig entschieden. Also musste das zweite Spiel gegen den TSV Bordesholm gewonnen werden. Zur Pause lagen wir 5:4, zur Überraschung aller anwesenden Zuschauern , nach der Pause wurden sie erfolgreich nieder gekämpft, das Spiel endete 10:6 für uns aus. Damit war Titel für uns unter Dach und Fach.

Auf dem Bild fehlen als Spieler Thomas Born, Frank Fleischhauer, Matthias Wiese, Björn Ströh und Mike Bunke

Neben dem Gewinn der Ü30 – Regionalliga – Meisterschaft, haben wir Gettorfer noch 5 andere Mannschaften in unterschiedlichen Altersklassen am Start gehabt.
Die Erwachsenen  - Mannschaft holte in der Großfeld – Regionalliga den dritten Platz, Ambitionen und Potenzial ist vorhanden.  Es eine deutliche Steigerung gegen über dem Vorjahr fest zu Stellen, da wir einen Trainer mit 2. Liga Spielerfahrung gewinnen konnten.
Unsere Damenmannschaft war als Spielgemeinschaft mit SV Barkelsby am Start und holten den fünften Platz in den Damen – Kleinfeld – Regionalliga. Es war das erste Jahr, das sie in dieser Zusammenstellung gespielt haben.
Als nächstes haben wir unsere  Jugendmannschaften, einmal unsere U13. Sie belegten am Ende der Playoff’s, Platz 5 in der Kleinfeld Regionalliga Nord.
Jetzt kommen wir zur U15, diese war aktiv in der Kleinfeld – Regionalliga, sie holten den zweiten Platz in Ihrer Altersklasse. Damit ist die Saison für sie noch nicht beendet, sie stecken voll in der Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft, dazu kommen wir noch.
Ein neues Spielsystem führten wir bei der U17 ein, sie Spielen jetzt Großfeld nicht mehr Kleinfeld. Uns war klar das Lehrgeld bezahlt werden musste, es kam Platz 4 in der Großfeld – Regionalliga raus. In der nächsten Saison wird es bestimmt anders am Ende aussehen.
Als krönenden Abschluss einer  langen Saison, wird unsere U15 noch an der Deutschen Meisterschaft in ihrer Altersklasse teilnehmen, wie oben schon erwähnt. Diese richten wir Gettorfer am 21.06. und 22.06.2014 in Gettorf aus, es werden weitere 7 Jugendmannschaften aus der ganzen Bundesrepublik anreisen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.
Dies war ein kleiner Abriss aus der Saison 2013/14, wir möchten uns bedanken beim Verein, Betreuern, Eltern, Helfern und Zuschauern.

Auf dem Bild fehlen als Spieler Thomas Born, Frank Fleischhauer, Matthias Wiese, Björn Ströh und Mike Bunke

Andreas Liske, Spartenleiter

Fünfter Ü30-Spieltag am 18.05.2014  in Gettorf

Zum dritten Mal hintereinander Ü30-Regionalliga-Landesmeister geworden; HATTRICK geschafft!

Es war der erwartete schwere Spieltag, ein von zwei Spielen musste an diesem Tag gewonnen werden, um den Titel zum wiederholten Male nach Gettorf zu holen. Im zweiten Spiel des Tages, gleichzeitig das Spitzenspiel des Tages um 11:10 mussten wir gegen den Tabellenzweiten TUS Gaarden Kiel antreten. Es war ein Kampfspiel, es ging körperlich ziemlich zur Sache, ein Spiel mit Haken und Ösen. Für die Zuschauer gab es etwas sehen. Zur Pause lagen wir 4:1 zurück, nach dem Seitenwechsel gingen wir aggressiver zur Sache und kamen ran. Kurz vor Ende stand es 6:4 für den TUS Gaarden Kiel, kurz vor Ende gab es noch eine 2 Minuten Strafe für unseren Gegner. Um eine noch größere Feldspielerüberzahl zu bekommen, nahmen wir unseren Torwart raus, um schnell den Anschlusstreffer zu erzielen. Leider ging der Ball verloren und der TUS Gaarden Kiel machte das 7:4, dies war der Endstand. Jetzt stand ein Spiel Pause an, rein zum Runterfahren und neu Sammeln von Kräften, um dann die Mannschaft aus Bordesholm nieder zu Kämpfen.

Pünktlich um 13:30 ging es los gegen den TSV Bordesholm, wir hatten wohl nicht besten Tag erwischt, prompt lagen 1:0 zurück. Wir drehten das Spiel in Unterzahl 3:1 und 4:2 für uns, dann ein großer Blackout und Bordesholm führte zur Pause 5:4. In der Pause haben wir uns Alle geschüttelt und gesagt so geht es nicht weiter. In der zweiten Hälfte nahmen wir langsam  Fahrt auf und bekamen es besser in den Griff, schließlich gewannen wir das Spiel mit 10:6. Man merkte uns deutlich an, dass das 1. Spiel uns sehr viel Kraft gekostet hat. Damit war der Meistertitel fest in Gettorf, der TUS Gaarden Kiel konnte uns jetzt nicht mehr ein Holen.

Wir möchten uns bei Allen bedanken für die Unterstützung in der Saison 2013/14 und freuen uns auf die kommende Saison.

Autor und Spieler: Andreas Liske

Erreichbarkeit unseres Vereins

Sportbüro

Fon 04346 - 88 19
WhatsApp 0176 - 205 88 368.

Das Sportbüro beantwortet Fragen zu den Sportangeboten des Vereins sowie allgemeine Fragen, z.B. wie man Mitglied wird und wie viel Beitrag in welcher Abteilung erhoben wird.
Wir sind praktisch immer für unsere Mitglieder da. Jedoch haben wir auch Termine oder geben Sportstunden. Unsere Mindestberatungszeiten finden Sie mit diesem
Link.

 

Mitgliederverwaltung

Fon 04346 - 429 14 63
WhatsApp 0176 - 216 37 850

Hier gibt es konkrete Antworten bei Fragen zum Mitgliedschaftsstatus, z.B. warum wie viel Beitrag abgebucht wurde. Kündigungen und Abteilungsänderungen sind weiterhin nur schriftlich mit handschriftlicher Unterschrift zum Quartalsende möglich.