Jubiläum beim Gettorfer Handballcamp

Die zehnte Auflage des Handballcamps der HSG Gettorf/Osdorf und des Gettorfer TV fand erneut großen Anklang. In der Zeit vom 21. bis 26. August 2017 nahmen insgesamt 65 Kinder und Jugendliche an der beliebten Sportveranstaltung teil.

Der Schulverband stellte die Sporthalle der Grundschule Gettorf wieder zur Verfügung, so stand einer Woche mit viel Schweiß und Spaß nichts im Wege.

Wie gewohnt wurde in zwei Gruppen trainiert. Im Camp 1 fanden sich 41 Kinder der Jahrgänge 2007 bis 2011 jeweils Vormittags in der Halle ein. Insgesamt 11 Trainerinnen und Trainer der Handballabteilung sorgten wieder mit verschiedenen Spielen und Übungen für gute Laune. Der Morgen begann jeweils mit einem gemeinsamen Tanz nach Musik von „Vater Abraham“, so dass alle schnell wach waren. Ziel des Camp 1 war es vor allem, den Kindern den Spaß am Sport und natürlich vor allem am Handball zu vermitteln. Deshalb wurden viele Spiele und kleine Wettkämpfe durchgeführt. Aber auch prellen, fangen, passen und Torwurf standen natürlich auf dem Programm. Über die Woche machten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer individuelle Fortschritte.

Im Camp 2 der Jahrgänge 2007 bis 2003 war natürlich auch Spaß groß geschrieben. 24 junge Sportlerinnen und Sportler konnten hier ihre Fähigkeiten vertiefen oder auffrischen. Kräftigung und Koordination waren neben Fangen, Passen, Prellen und Handball spielen Bestandteil der Woche. Mit guter Laune und zum Glück ohne größere Verletzungen blieben alle bei der Stange.

Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt, die ganze Woche wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Obst, Gemüse und Selter versorgt. Naschis (was als Wundermittel bei kleinen Verletzungen gilt) durften nicht fehlen.   

Obligatorisch ist auch die gemeinsame Abschlussveranstaltung am Samstagvormittag. Gemeinsam zeigten die Kinder und Jugendlichen, was die Woche über so erlernt wurde. Kleine Handballspiele rundeten die Veranstaltung ab, die wieder zahlreiche Eltern, Geschwister und Großeltern bei Kaffee und Kuchen verfolgten.

Ein großer Dank geht an Patrizia und Peter Gorn von digital print service in Gettorf, die in diesem Jahr erneut die Handballcamp-T-Shirts sponserten. Wir haben uns über Eure Unterstützung gefreut.

Auch die Trainerinnen und Trainer waren wieder eine verlässliche Stütze in der Vorbereitung und Durchführung des Handballcamps. Zuverlässig und mit viel Spaß und Einfühlungsvermögen für die Kleinen haben sie wieder zu einer gelungenen Woche beigetragen.

Als Trainerinnen und Trainer dabei waren: Lea Seyer, Lynn Saftig, Lea Schulz, Mareike Goos, Torben Vosgerau, Simon Jürgensen, Finn Gorath, Marius Seyer, Tim Nohns, Tini Goos und Margit Peretzke.

  • k-20170822_153422
  • k-20170822_153938
  • k-IMG_3532
  • k-IMG_3595

Aufsichtsrat und Vorstand danken dem HandballCamp-Team der HSG für den tollen ehrenamtlichen Einsatz!
 


Kieler Nachrichten, 25. August 2017


Eckernförder Zeitung, 24. August 2017

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Anmeldebogen.pdf)Anmeldebogen[HandballCamp 2017]1787 KB

Handball ist eine Ballsportart, bei der zwei Mannschaften aus je sieben Spielern (sechs Feldspielern  und ein Torwart) gegeneinander spielen. Das Spielfeld hat die Form eines Rechtecks (40m + 20m). Das Spielfeld ist durch die  Mittelinie in zwei Hälften geteilt.  Ziel ist es den Handball in das gegnerische Tor zu werfen und somit ein Tor zu erzielen. Es gewinnt die Mannschaft, die nach Ablauf der Spielzeit die meisten Tore erzielt hat.

Die Handballabteilung des Gettorfer TV hat eine eigene Abteilungshomepage www.handball.gettorfer-tv.de und stellt darin auch Berichte der HSG Gettorf / Osdorf (weiblicher Handball) ein.

Vor einem besonderen Erlebnis stehen junge Spielerinnen und Spieler der Handballabteilung des GTV und der HSG Gettorf/Osdorf.

Der THW Kiel belohnt mit seiner Tour „THW macht Schule und Verein“ kreative Bewerbungen mit einer Trainingseinheit mit einem Profi des THW Kiel. Zusammen mit den Spielerinnen und Spielern der E- und D-Jugendmannschaften drehten wir ein Video, dass die Verantwortlichen des THW Kiel davon überzeugen sollte, dass es im Dänischen Wohld eine große Fangemeinde gibt.

Unsere Bewerbung hatte Erfolg! Die Jungs und Mädchen und ihre TrainerInnen freuen sich auf einen besonderen Nachmittag.
 

THW Kiel Schul- und Vereinstour am 27.03.2017 in Gettorf

Gar nicht so lange wie befürchtet müssen die Spielerinnen und Spieler der E- und D-Jugendmannschaften des GTV und der HSG Gettorf/Osdorf auf einen freien Termin im THW-Kalender warten.

Am Montag, 27.03.2017 findet das Training mit einem Profi des THW Kiel, dass wir mit einem selbst gedrehten Video im Rahmen der THW Schul- und Vereinstour gewonnen hatten, statt. Ab ca 15:30 Uhr absolvieren die Kids ein gemeinsames Training, geleitet von Trainern der Agentur CommEvent GmbH in Kiel, bekannt u. a. für die Veranstaltung von Handballcamps in Deutschland. Jugendtrainer des GTV und der HSG unterstützen das Team von CommEvent.

Gegen 16:00 Uhr erwarten wir dann einen THW-Profi in der Sporthalle der Gettorfer Grundschule. Noch ist nicht bekannt, welcher Spieler den Jugendlichen im Dänischen Wohld Tipps und Tricks verraten wird. Das bleibt möglicherweise bis zum 27.03.2017 auch ein Geheimnis. Bis ca 17:45 Uhr wird trainiert, auch bleibt Zeit für Autogramme und Fragen an einen Handballprofi.

Wir freuen uns auf ein besonderes Event zum Saisonabschluss. Besucher sind herzlich willkommen. Für eine kleine Stärkung zur Kaffeezeit wird gesorgt.

 

Im Folgenden steht das Protokoll als Download bereit.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2017-01-23-ProtokollAbteilungsversammlungHandball.pdf)Protokoll[Abteilungsversammlung Handball]61 KB

Bereits zum neunten Mal stand die fünfte Sommerferienwoche im Zeichen des Handballcamps der HSG Gettorf/Osdorf und des Gettorfer TV. Dreizehn Trainerinnen und Trainer bereiteten insgesamt 77 Kindern und Jugendlichen eine abwechslungsreiche Woche. Damit war die Beteiligung etwas höher als im Vorjahr.

Vormittags hieß es zweieinhalb Stunden Spiele, Spaß und Bewegung für Kinder der Jahrgänge 2010 bis 2005. Hier sollten vor allem kleine Spiele und Übungen die Koordination und Beweglichkeit fördern. Aber natürlich hieß es auch, „das Runde in das Eckige“ zu bringen. Tini Goos hatte ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Zu Musik von „Vater Abraham“ begann jeder Morgen mit einem kleinen Tanz, bei dem Arme, Beine, Po und Kopf ordentlich geschüttelt wurden, das Fliegerlied, gemeinsam mit Eltern getanzt, beendete das tägliche Camp. Zwischen den beiden Liedern zeigten die TrainerInnen, wie man es schafft, den Ball zu beherrschen und das man  gemeinsam viel mehr Spaß am Sport hat. 44 Teilnehmerinnen waren mit großem Eifer dabei.

Am Nachmittag rahmten dann „Workouts“ und „Trinkpausenmotto“ das tägliche  Sportprogramm ein. 33 Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 2005 bis 2002 strömten täglich in die Halle und ließen sich auch von den hochsommerlichen Temperaturen in der Grundschulhalle nicht abschrecken. Täglich gab es Koordinations-, Kraft- oder Beweglichkeitsübungen sowie handballspezifische Aufgaben und Handballspiele. Am Freitag Nachmittag waren Alexander und Paul aus der Boxsparte zu Gast und gaben einen Einblick in das Training dieser Sportart.

Während der gesamten Woche wurden die Teilnehmer mit Getränken, Obst und Naschis versorgt, aufgrund der hohen Temperaturen gab es auch mal ein Eis.

Viel zu schnell war die Woche vorbei, und am Samstag gab es die traditionelle Abschlussveranstaltung, bei der ein kleiner Ausschnitt aus dem Programm der Woche gezeigt wurde und kleine Handballspiele stattfanden. Einen besonderen Gast hatten die Organisatoren eingeladen: Hain Daddel, Maskottchen des THW Kiel, lief freudig begrüßt von den Teilnehmern und Zuschauern in die Gettorfer Halle ein. Eine gute Stunde versuchte sich Hain Daddel unter dem Jubel der Kinder im Fangen, Werfen und als Torwart. Auch für Fotoaufnahmen war ausreichend Zeit vorhanden.

Insgesamt war es wieder eine gelungene und, aufgrund der Temperaturen, eine ziemlich schweißtreibende Woche, an der die Trainer genau soviel Spaß hatten, wie die Teilnehmer. Vielleicht können wir ja die eine oder den anderen nach den Sommerferien beim Training begrüßen.

Einen herzlichen Dank an Patrizia und Peter Gorn von „dps Gettorf“, die erneut die T-Shirts sponserten. Wir bedanken uns ebenfalls bei dem Schulverband für die Möglichkeit der Hallennutzung sowie den Sportlern der anderen Sparten und Vereine, die in dieser Woche auf ihre Trainingsmöglichkeiten verzichtet haben.

Als Trainer waren dieses Jahr dabei: Tini Goos, Mareike Goos, Lea Schulz, Lea Seyer, Lena Hering, Karla Hering, Lynn Saftig, Tim Nohns, Finn Gorath, Simon Jürgensen, Marius Seyer, Gunnar Westphal und Margit Peretzke.

(Margit Peretzke)

 


SHZ, 25.8.2016

 

KN, 26.8.2016

Erreichbarkeit unseres Vereins

Sportbüro

Fon 04346 - 88 19
WhatsApp 0176 - 205 88 368.

Das Sportbüro beantwortet Fragen zu den Sportangeboten des Vereins sowie allgemeine Fragen, z.B. wie man Mitglied wird und wie viel Beitrag in welcher Abteilung erhoben wird.
Wir sind praktisch immer für unsere Mitglieder da. Jedoch haben wir auch Termine oder geben Sportstunden. Unsere Mindestberatungszeiten finden Sie mit diesem
Link.

 

Mitgliederverwaltung

Fon 04346 - 429 14 63
WhatsApp 0176 - 216 37 850

Hier gibt es konkrete Antworten bei Fragen zum Mitgliedschaftsstatus, z.B. warum wie viel Beitrag abgebucht wurde. Kündigungen und Abteilungsänderungen sind weiterhin nur schriftlich mit handschriftlicher Unterschrift zum Quartalsende möglich.