Darin wird zum einen die die Sportoffensive von Innenminister Stefan Studt zum Abbau des Sanierungsstaus bei kommunalen und vereinseigenen Sportstätten sowie zur Verbesserung der finanziellen Ausstattung des LSV für Integrationsmaßnahmen von Flüchtlingen als wertvolles sportpolitisches Signal begrüßt. Zum anderen wird vom Sport in Schleswig-Holstein zur Sicherung der gemeinwohlorientierten Arbeits- und Leistungsfähigkeit des Landessportverbandes und der in ihm organisierten 50 Landesfachverbände und 15 Kreissportverbände gegenüber dem Schleswig-Holsteinischen Landtag die Erwartung einer deutlichen Erhöhung der institutionellen Sportförderung durch das Land bekräftigt.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (RESOLUTION_vom_a.o._Landessportverbandstag_des_LSV_zur_Sportfoerderung.pdf)Resolution Sportförderung[LSV, Landessportverbandstag 2016]90 KB