Mehr als 10.000 Teilnehmer gingen beim 30. Kiel Lauf an den Start, unter ihnen auch eine tolle Gruppe Frauen und Männer vom Lauftreff des Getttorfer TV.

Weiterlesen: Kiel Lauf 2017

Traditionell geht es jedes Jahr mittwochs  statt auf die Laufstrecke zum Kieler Woche Bummel.

Auch dieses Jahr hieß es „Leinen los“ und der Ausflug begann auf dem Wasser. Dank Yase hatten wir wieder die Möglichkeit mit einer Barkasse und einem Boom Ranger die Kieler Woche vom Wasser aus zu begrüßen.  Das Wetter und die Stimmung waren super!

Weiterlesen: Kieler Woche Bummel 2017

Auch in diesem Jahr waren die Läufer des Gettorfer Turnverein wieder am Start des 16. Staffelmarathon am 18.06.2017 in Eckernförde dabei.

Angetreten sind wir mit 2 Mix Staffeln. Das Los hat im Vorfeld entschieden wer an welcher Stelle und in welcher Staffel läuft. Dank Negin hatten wir wieder tolle Lauf T-Shirts. 

Weiterlesen: Staffelmarathon Eckernförde

Der 17. Gettorf-Lauf fand am 04.06.2017 bei besten Laufverhältnissen statt und wieder waren einige Läufer und Läuferinnen von uns am Start.

Weiterlesen: Gettorf Lauf 2017

Auch beim 2. Lauf des Zippels Cup " der Hochbrückenlauf"  waren wieder Läufer des GTV am Start.

Gestartet sind Sönke, Yase und Frank auf der 30 km Distanz und Holger und Birte auf der 16,5 km Strecke. Das Wetter  war ideal zum Laufen. 

Startpunkt war das Ernst-Barlach-Gymnasium. Die Strecke ging für alle Läufer- und Läuferinnen durch das Projensdorfer Gehölz und dann über die Levensauer Hochbrücke. 

Sönke, Yase und Frank liefen dann Richtung Neuwittenbek, am Kanal entlang zur Holtenauer Hochbrücke und von dort durch das Tannenberger  Gehölz zurück zum Ernst-Barlach-Gymnasium. Für Holger und Birte ging es am Kanal entlang  in Richtung Holtenauer Hochbrücke, Tannenberger Gehölz und ebenfalls zurück zum Ausgangspunkt zum Ernst-Barlach-Gymnasium.

Die Distanzen 30 km sowohl auch die 16,5 km waren sehr anstrengend  und anspruchsvoll. 

Die Ergebnisse können sich sehen lassen und alle Läufer- und Läuferinnen können darauf stolz sein.

Sönke absolvierte die 30 km in 2h 49 min, Yase in 2h 54 min und Frank in 2h 55 min. Die 16,5 km wurden von Birte in 1h 31 min zurückgelegt und von Holger in 1h 47min.

 

Es wurde viel trainiert in Gettorf, nicht nur mittwochs und freitags, sondern oft auch noch am Wochenende. Und so viel Training zahlt sich aus.

Am 25.02.2017 gingen wir mit 8 Läufern der Laufgruppe beim Famila Kiel-Marathon an den Start.

Um 10 Uhr starteten Angelika, Marion, Birte und Rollo auf der 10 Kilometer-Strecke. Nach nicht einmal einer Stunde waren sie alle mit super Zeiten wieder im Ziel (Birte 52:41, Marion 55:53, Rollo 56:11, Angelika 59:21). 

Im Ziel wurden Sie von den dort wartenden Halbmarathonis begrüßt und beglückwünscht. Diese hatten ihren Lauf ja schließlich noch vor sich.

Um 11:15 ging es dann für Christiane, Sabine, Holger und Frank auf die 21,0975 Kilometer Strecke, für Sabine und Holger ein Debüt. Unterwegs wurden die Läufer von Gertrud, Yase und Sönke sowie Birte und Rollo angefeuert. Mit dieser Unterstützung wurde dem langsam einsetzenden Regen getrotzt und mit super Zeiten gelang der Zieleinlauf (Frank 1:57:05, Holger 2:06:26, Sabine 2:10:05, Christiane 2:11:03). 

Wie immer gilt: Nach dem Lauf ist vor dem Lauf. Und so werden wir mit mehreren Läufern am 26. März beim Hochbrückenlauf auf der 16,5 Kilometer-Strecke und der 30 Kilometer-Strecke starten und bis dahin viel trainieren.

Auch darüber werden wir berichten ... und das Jahr ist ja noch lang und viele Läufe folgen.

Wo ist das Jahr nur geblieben? Diese Frage stellten sich die meisten von uns, als die Einladung zur Weihnachtsfeier ins Haus flatterte.  

Sabine und Anke, unser unschlagbares Orga-Team, hatten wieder einmal fleißig unsere Weihnachtsfeier organisiert. Sie fand wie die Jahre zuvor in Revensdorf statt. 

Diesmal ging es jedoch zuerst auf den Schießstand, dort konnten wir unsere Zielsicherheit erneut unter Beweis stellen.

Weiterlesen: Das Laufjahr 2016 geht zu Ende

Alle Jahre wieder….

Der Kiellauf rief und wir folgten diesem Ruf auch in diesem Jahr.

Bei besten Bedingungen – naja es war fast etwas zu warm - starteten 9 GTV Läufer bei der 29. Ausgabe dieses tollen Laufes durch Kiel.

Yasemin, die als Einzige von uns den Halbmarathon bezwang, kam nach sensationellen 2 Stunden ins Ziel. 

Weiterlesen: Kiel Lauf 2016

Seit 2005 sind wir vom Gettorfer Turnverein bei dieser Benefizveranstaltung der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft dabei! Im letzten Jahr hatten wir in Gettorf ca. 1700 € gesammelt. Mit diesem Geld werden die Beratungsstellen der Krebsgesellschaft unterstützt. Nun hoffe ich, dass sich auch in diesem Jahr Teilnehmer finden. Es geht nicht um den sportlichen Aspekt, es ist ein großes Gemeinschaftsgefühl mit allen Betroffenen und Angehörigen. In den 22 Stunden muss immer eine Person auf der bahn sein, egal ob laufen, gehen oder walken.

Am Abend werden Tüten mit Kerzen um die Laufbahn verteilt. Diese Blankotüten können bei mir gegen eine Spende erworben werden und bemalt, mit Wünschen oder Gedanken beschrieben werden. Wir brauchen auch in diesem Jahr wieder Eure Unterstützung und Beteiligung an dieser wichtigen Veranstaltung am 16. und 17. Juli 2016.

Bitte meldet Euch bei Helga Ballert, Tannenweg 1, 24214 Gettorf, Tel. 04346-8908

… wie es die Tradition vorschreibt, ging es auch in diesem Jahr am Mittwoch zur Kieler Woche.

 

Diesmal fing der Ausflug zur Kieler Woche schon sehr früh an. Wir hatten, dank Yase, die Möglichkeit die Kieler Woche mal von See aus zu erleben. Sie hat zu einer Barkassenfahrt eingeladen und wer sich den Tag frei schaufeln konnte, hatte das Glück den halben Tag auf dem Wasser zu verbringen.

08:00 hieß es dann „Leinen los“ … und Dank dem gnädigen Wettergott, war die „Seefahrt“ eine rundum gelungene Sache.

Weiterlesen: Kieler Woche 2016

Schon wieder gibt's was zu berichten...

Am 5.6.2016 fand der Gettorf-Lauf statt. Trotz der unglaublichen Hitze gingen von unseren Läufern 3 auf die 5km Strecke und sogar 7 auf die 10 Meilen Strecke.
Die 5 km wurden von Anne-Gesa in einer Zeit von 29:47 gemeistert, Bärbel hat für die Strecke 32:57 gebraucht und Birgit hat die Strecke in 30:36 geschafft. Zu erwähnen ist, dass Birgit in ihrer Altersklasse auf den 3 Platz gelaufen ist.
Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle für eure Leistungen.

 

Weiterlesen: Gettorf-Lauf

Am 12.6.2016 fand der Staffelmarathon in Eckernförde statt.
Diesmal waren wir mit 5 Staffeln vertreten. Es gab wie im letzten Jahr eine reine Damen und Herren Staffel. Neu war die Mix Staffel, eine Kinder Staffel über 12 Jahren und eine Kinder Staffel unter 12 Jahren. Die Pavillons waren dementsprechend sehr voll. 

Weiterlesen: Eckernförder Staffelmarathon

Die Online-Anmeldung für den Gettorf-Lauf ist freigeschaltet.

Es war wieder viel los in unserer Laufgruppe.

Wie bereits erwähnt wurde in letzter Zeit ausgiebig bei Wind und Wetter trainiert. Die vielen und manchmal sehr langen Laufstunden haben sich ausgezahlt.


Am 3. April 2016 fiel der Startschuss für Frank. Zum zweiten Mal absolviert er die Halbmarathon Strecke in Berlin.

Weiterlesen: Marathon in Hamburg

Der „Lauf ins Leben“ ist für mich eine sehr wichtige Veranstaltung!
Ich hatte durch den Verkauf der Tüten, die von Nachbarn, DRK-, GTV-Mitgliedern und Freunden bemalt und beschrieben wurden, Spenden und Startgelder in Höhe von 1765,45 € sammeln können. Diese Spende kommt der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft e.V. zugute. Sie können von dem Geld Beratungsstellen und Treffpunkte für Betroffene finanzieren.

Vielen Dank allen Teilnehmern!
Ich freue mich auf Eure Teilnahme, wenn wir uns auch am 15. + 16. Juli 2017 wiedersehen. Bei Fragen, Tel. 04346-8908.

Helga Ballert

  • LiL201601
  • LiL201602
  • LiL201603
  • LiL201604
  • LiL201605
  • LiL201606
  • LiL201607
  • LiL201608
  • LiL201609
  • LiL201610

Der „Lauf ins Leben“ ist für mich jedes Jahr etwas Besonderes!

Alles beginnt mit dem Weg auf das Gelände und der herzlichen Begrüßung am Zelt. Dann der Weg zum Startplatz, es tut gut diesen Weg gemeinsam zu gehen!
Schon vor dem Start – Gänsehautmoment beim Singen eines Liedes, dass extra für den „Lauf ins Leben“ geschrieben wurde.
In der ersten gemeinsamen Runde geht mir bereits vieles durch den Kopf. In den weiteren Runden – mal allein oder mit anderen Teilnehmern – begleiten mich Gefühle, Bilder, Wünsche und Träume. Eine gelungene Veranstaltung mit einer ganz besonderen Atmosphäre.

Ellen

 

Ich finde, dass die Veranstaltung durch eine lockere und fröhliche Atmosphäre geprägt war.
Die Freude an der Begegnung mit anderen Teilnehmern aus ganz Schleswig-Holstein machte Lust auf Sport und Spaß. Dabei ging jedoch der besinnliche Hintergrund von betroffenen Krebserkrankten nicht verloren, da die Aktiven an aufgestellten, erleuchteten und individuell gestalteten Tüten vorbei gingen, die an verstorbene oder erkrankte Menschen erinnern sollten.

Traute

 

Der „Lauf ins Leben“ - einfach nur so gesagt? - Nein!

Eine große sportliche Aufgabe um Runde für Runde mit vielen kleinen und großen Helden Spenden für eine gute Sache zu erlaufen.
Bei allen traurigen Gedanken an viele Menschen, die erkrankt sind oder erkrankt waren, kann ich für die Hoffnung des Lebens zitieren:
„Auf böse und traurige Gedanken gehört ein gutes Lied und freundliche Gespräche.“
Helga

 

Seit dem das Jahr 2006 für mich persönlich auch durch eine Krebserkrankung mit all ihren schrecklichen Begleiterscheinungen geprägt war, nehme ich regelmäßig am „Lauf ins Leben“ teil.
Ich bin immer wieder sehr berührt durch die gesamte Atmosphäre, die Solidarität, die bekundet wird, durch die Toleranz, Anteilnahme, Hilfsbereitschaft, Freundschaft und Einsatzbereitschaft.
Ich lege gerne einzelne Runden ganz alleine zurück, um meinen eigenen Gedanken nachzugehen!

Brigitte

 

Ich bin sehr beeindruckt vom tollen Programm der Veranstaltung „Lauf ins Leben“. Ich freue mich, dass so viele Menschen bereit sind zu helfen. Der bewegendste Moment ist für mich die Kerzenzeremonie um 22 Uhr mit den vielen wunderschön gestalteten Kerzentüten.
Jede Kerzentüte hat ihr eigenes Schicksal. Die betroffenen Menschen sind nicht allein, sie geben sich gegenseitig Halt, Kraft und Zuversicht. In großer Dankbarkeit, wie gut es mir und meiner Familie geht, fahre ich wieder nach Hause.
Im nächsten Jahr bin ich wieder dabei, das wünsche ich mir sehr.

Frauke

 

Ich freue mich jedes Jahr, dass Ihr mich so freundlich in Euer Team aufnehmt und die vielen netten Gespräche. Besonders beeindruckt mich aber immer wieder Helgas dauerhaftes Engagement Spenden zu sammeln, dass Läuferteam zu motivieren und sich um Alles und Jeden zu kümmern. So entsteht eine Gemeinschaft für den guten Zweck vom „Lauf ins Leben“, die Betroffenen und ihre Familien zu unterstützen. Dieses Mitgefühl wurde in diesem Jahr ganz besonders sichtbar, als zur Kerzenzeremonie plötzlich Menschenmengen auf die Bahn strömten und andächtig ihre Runden gegangen sind. Das war eine wunderbare, ganz besondere Stimmung.

Ingrid

 

Wir sind nun bereits das dritte Jahr dabei, immer zu unterschiedlichen Tageszeiten. Im ersten Jahr haben wir um Mitternacht unsere Runden gedreht, dann ist eine sehr besinnliche Stimmung. Es ist sehr ruhig und man spürt, dass alle auf der Rundenbahn ihren eigenen Gedanken nachhängen. In den Zelten sind dann leise Gespräche zu hören. Im zweiten Jahr waren wir zur Lichterzeremonie dabei. Bedächtig werden alle Laternen angezündet und zusammen eine Runde gedreht. Viele Texte und Bilder auf den Laternen zeigen die Trauer, geliebte Menschen verloren zu haben, aber auch die Freude, wenn der Krebs besiegt wurde. Das geht sehr unter die Haut. In diesem Jahr nun haben wir nach unserem sportlichen Einsatz – wir sind dann immer eine Stunde auf der Laufbahn unterwegs – mitgeholfen, Laternen mit Texten und Bildern zu verzieren. Es ist schön, mit so vielen Bekannten und Unbekannten zusammen zu sitzen, bei einer guten Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen, gemeinsam zu basteln und zu schnacken und dabei auch noch etwas Gutes zu tun. Helga – herzlichen Dank für Dein unermüdliches Engagement.

Beate und Didi

 

Die Laufsaison ist wieder einmal eröffnet.

Auch in der dunklen, kalten und nassen Jahreszeit wurde trainiert um zum Startbeginn der Laufserien wieder gute Leistungen zu erzielen.
Am 27.2.2016 fand wieder der famila-Lauf in Kiel statt. Mit am Start waren Holger und Frank für die 10 km Distanz, Sönke und Yasemin über die Halbmarathon Strecke.
Um 10 Uhr fiel der Startschuss bei dichtem Nebel über die 10 km Strecke an der Kieler Förde. Frank erreichte nach einer super Zeit von 51:18 das Ziel. Holger ließ nicht lange auf sich warten und erreichte mit einer tollen Zeit von 53:57 das Ziel.

Weiterlesen: Famila-Lauf

Der Gettorfer TV bietet ab Mittwoch, den 13.1.2016 um 18:00 Uhr einen Laufanfängerkursus an. In drei Monaten wird nach dem Prinzip der lohnenden Pause trainiert, so dass in gemäßigtem Tempo die 5.000 Meter laufend ohne Gehpausen absolviert werden können. Ein Infoabend im GTV-Vereinsheim, Kirchhofallee findet am 08.01.2016 um 20 Uhr statt. Start des Anfängerkursus ist am Mittwoch, den 13.01.2016 um 18 Uhr, Sonderbeitrag 12 €. Weitere Informationen gibt es bei Birte Zädler, Tel.: 04346/602326. Die Anzahl der Läufer/innen ist begrenzt. Daher bitte möglichst vor dem Infoabend bei Birte Zädler anmelden.

Der Lauftreff besteht derzeit aus ca. 22 „aktiven“ Läufern unter der Spartenleitung von Birte Zädler.

Wir treffen uns mittwochs 18:00 Uhr  und freitags 17:00 Uhr am Vereinsheim.  Die anwesenden Läufer werden in verschiedene Gruppen eingeteilt – die Einteilung der Gruppen richtet sich nach der Schnelligkeit. Hier ist für jeden was dabei – von 5:30 Min./km bis 7:00 Min./km.

Jeder ist herzlich eingeladen und kann an den beiden Tagen gern rein schnuppern und ausprobieren ob „Laufen“ die richtige Sportart ist.

Mitte Januar 2016 werden wir einen Einsteigerangebot anbieten. Die genauen Termine für den Beginn des Einsteigerkurses und den dazugehörigen Infoabend werden wir noch bekannt geben.

Die Plätze sind begrenzt, daher können Anmeldungen für den Einsteigerkurs ab sofort bei Birte Zädler unter der Telefonnummer 04346-602326 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! abgegeben werden.

Mit dem nachfolgenden Video stellen wir die Sparte „Lauftreff“ vor.

„Ho ho ho….“  - Weihnachtsfeier des GTV Lauftreffs am 06.11.2015

Und wieder ist ein Jahr vorbei – und die Weihnachtsfeier stand vor der Tür. Genau wie im letzten Jahr haben wir uns für die Kombination „griechisches Restaurant / Schützenverein“ in Revensdorf entschieden.

Zunächst haben wir uns im „Santorini“ mit griechischen Spezialitäten gestärkt um anschließend unsere „Schießkünste“ auf dem Schießstand im Schützenverein unter Beweis zu stellen.

Es wurde bewiesen, dass auch Hobby Schützen eine gute Figur auf dem Schießstand machen.

Weiterlesen: Weihnachtsfeier 2015

Kiel Lauf 2015 

Am Sonntag, den 13. September, fand der 28. Kiel-Lauf statt.

Für die GTV Läufer Holger, Susanne, Britta, Stefan, Frank, Christiane und Dirk ging es um 9:40 Uhr an den Start. Gertrud konnte leider krankheitsbedingt nicht mit laufen, doch sie hat allen Läufern die Daumen aus der ferne gedrückt. Als Betreuerin und Motivationsschub  stand Birte auf der Strecke.
Für jeden Läufer war die Strecke anstrengend aber auch wieder unvergesslich.
Umso schöner ist es, dass alle die 10,5 km hervorragend gemeistert haben. Stefan war als schnellster im Ziel mit einer bemerkenswerten Zeit von 54:31, danach erreichte Dirk mit einer Zeit von 56:13. das Ziel. Gefolgt von Frank mit einer Zeit von 56:20, Holger hat es in 01:00:29, Britta in 01:00:33, Susanne in 01:03:57 und Christiane in einer Zeit von 01:05:50 ins Ziel geschafft.

Um 10:50 Uhr gingen Bernd N., Bernd M., Sönke und Yase auf die Halbmarathon (21.097 km) Strecke. Die Strecke wurde von allen durchgehalten und alle haben eine super Zeit hingelegt, obwohl Sönke die Distanz wesentlich schneller hätte laufen können.  Einen kleinen Motivationsschub bekamen wir nach 10,5 km von Birte, Britta, Susanne und Holger die am Rand mitfieberten und mitfühlten.  Bernd N. war nach 01:37:15 wieder im Ziel, Bernd M.  hat es in 01:41:00 geschafft , Sönke ist in einer Zeit  von 01:52:22 und Yase in 01:55:55 ins Ziel gekommen.

Es war mal wieder ein wunderbares Erlebnis und alle haben wie immer alles gegeben. Auch im nächstes Jahr werden wir wieder antreten, vielleicht sind dann wieder Sabine, Gertrud, Birte und evtl. auch Wiebke zum ersten Mal dabei. Auf jeden Fall werden wir wieder darüber berichten.