Am 22. Juni 2014 fanden im Nordrhein-Westfählischen Hattingen im Rahmen des "5. Hattinger Hütten-Inline-Day" Deutschen Meisterschaften im Inline-Speedskating statt. Um 10:45 gingen zunächst alle Damen in 5 Startblöcken auf den 2,8 km langen Rundkurs, der insgesamt 8 mal zu laufen war. Ab 12 Uhr wurden dann die Rennen der Herren ausgetragen.

  • HM_DM2014
  • HM_DM2014_IMG_3541
  • HM_DM2014_Kadetten
  • HM_DM2014_Kati
  • HM_DM2014_Simo_Kati
  • HM_DM2014_Simo_Kati1
  • HM_DM2014_Start_Damen
  • HM_DM2014_Start_Damen1
  • HM_DM2014_Start_Kadetten
Für Katharina und Jacqueline, die erst dieses Jahr in die Kadettenklasse aufgestiegen sind, war es zudem ihre Halbmarathon-Premiere, entsprechend nervös waren die beiden auch vor dem Start. Zusammen mit Jana konnte sich das Trio in der  ersten Hälfte sehr gut in der Spitzengruppe behaupten, bis das Tempo in der 2. Rennhälfte verschärft wurde, welchem Jana und Jacqueline nicht mehr folgen konnten. Katharina schaffte es, den Anschluss an die führenden Kadettinen zu halten und lief als 5. in ihrer Altersklasse über die Ziellinie. Mit ihrer Zeit von 42:45:38 lag sie gerade einmal 2 Sekunden hinter der Siegerin Elisabeth Baier vom Großenhainer Rollsportverein. Ein tolles Ergebnis für unsere Langstreckenspezialistin Katharina. Jana belegte Platz 8 und Jacqueline rollte als 12. über die Ziellinie.
Die Rennen der Herren waren geprägt durch ein von Anfang an sehr hohes Grundtempo, dem Michel und Linus  auch anfangs noch gut folgen konnten.Nach mehreren Attacken und Tempoverschärfungen gelang es den beiden allerdings nicht mehr sich in der Spitzengruppe zu halten, sie fuhren dann zunächst zu zweit weiter und reiten sich später in der Verfolgergruppe ein. Linus landete auf dem hervorragendem 4. Rang. Michel, der im Rennen gestürzt war, wurde 12. in seiner Altersklasse.
Im Rennverlauf kam es bei den Damen- und Herrenrennen zu einer Vermischung der Altersklassen wodurch größere Windschattengruppen entstanden. Simones Taktik ihre Konkurrentinnen durch zahlreiche Attacken abzuschütteln, gelang leider so nicht, weil sich keine Mitstreiterinnen fanden, die Interesse daran hatten die großen Felder zu sprengen. Im Endspurt wurde Simone 2. in ihrer Altersklasse.
Am kommenden Wochenende stehen für Jacqueline die Deutsche Meisterschaften auf der Bahn in Gross Gerau auf dem Programm. Michel, Linus, Katharina, Jana und Simone freuen sich auf den Start beim Hella Halbmarathon in Hamburg.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Kadetten:
Katharina Hinz: Platz 5
Jana Geertz: Platz 9
Jacqueline Peterßon: Platz 12
Linus Rath: Platz 4

Jun B:
Michel Petersen: Platz 12

Masters 30:
Simone Kohls: Platz 2

Hier die komplette Liste.

Text: Simone Kohls, Spartenleiterin