Hinter uns liegt eine sonnige Woche. Geregnet hat es nur einmal ganz kurz über dem Sportplatz und am Abreisetag früh morgens.
Wer sich nicht rechtzeitig wie Caya in Sicherheit gebracht hat, wurde ausversehen durch Maric oder Carsten mit dem Feuerwehrschlauch besprüht.
Lisa hat es leider nicht geschafft, obwohl Jacques noch versucht hat sie vor dem kühlen Nass zu retten. Die Woche verging wie im Fluge, was aber auch daran lag, dass wir "SUPERTOLLE" Kinder mit hatten.

Die natürlich auch von "SUPERTOLLEN" Betreuern umsorgt und bespaßt wurden.
Beim Volleyball sorgten Sabrina und Finn mit ihrem Spiel "Mädchen gegen Jungs" für viel Bewegung und einige Lacher, wenn der Ball ins Netz ging. Und davon gab es VIELE.
Gebadet wurde mehrmals am Tag, meistens freiwillig, aber auch mal unfreiwillig, nicht Aileen!!!!
Wer wissen will was eine „Slackline“ ist, sollte Steffen fragen.
Wurde ein Pflaster gebraucht, kam Yvonne mit ihrer Wundertasche in der es von Heimwehcreme bis Mückensalbe und „Gute Nacht Geschichten“ nur so wimmelte.
Für „reißfeste“ Freundschaften sorgte Sandra mit Garn und Knoten. Und liebe Eltern stellt euch vor, eure Kinder sind gewandert.
Vom Zeltlager aus ging es ins 6 km weit entfernte Malente, mit Zwischenstopp und Abkühlung der Füße in den Kneippbecken.
Nach dem Kneippen ging es weiter mit der Fünf-Seen-Fahrt nach Plön.
Und von dort sind wir nochmal 4 km "MOTIVATION" ins Zeltlager gewandert.
Was haben wir noch alles gemacht...wir haben gebatikt, eine Lagerolympiade veranstaltet, Buttons mit Namen hergestellt, gegrillt, 3. Abschlag mit Begeisterung gespielt, Kanu gefahren, den Niedrigseilgarten ausprobiert, Eis gegessen, Fußball gespielt, Lagerfeuer mit Stockbrot....uuuuuund eine Disco veranstaltet.
Oh, fast hätte ich die Schattenspiele vergessen.
Es war TOLL mit EUCH...

Ein großes DANKESCHÖN geht an: Aileen, Caya, Finn, Jacques, Lisa, Maric, Sabrina, Sandra, Steffen, Yvonne

Anja & Carsten